Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Do Okt 18, 2018 5:38 pm



Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
 Kampf der Welten 1953 - Die schwanenförmigen Untertassen 
Autor Nachricht
Freier Mensch
Freier Mensch
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 15, 2005 5:27 pm
Beiträge: 2707
Wohnort: Bei Köln
Beitrag 
Ich hab mir letztes Jahr die DVD zu dem 1953 erschienen Science-Fiction Film gekauft, in welchem die Aliens zunächst schön verpackt in einem Gestein hier ankamen, der innen hohl war und jeweils ein schwanenförmiges Ufo enthielt.

Die hatten auch eine antennenförmige Komponente mit einer Linse, welche gebündeltes Licht abfeuern konnte.

Für 1953:
Ein toller Film aus meiner Sicht.
Auch der Tatsache zum Trotz, dass hier nicht, wie im Buch von H.G.Wells die dreibeinige Transportvariante gewählt wurde.

Mal ehrlich:
Die Dreibeiner aus der Serie wirken, zumindest auf mich, auch bedrohlicher als eine Halbkugel dies täte (Siehe Illustrationen zu den Büchern).

Auch bin ich froh, dass die Meister keine rotierenden Kegel sind wie im Buch.


Vielleicht................
kennt hier auch jemand noch die in den `90er Jahren erschienene Folgeserie "Kampf der Welten - Die Wiederauferstehung!" <--- hat wegen dieser Serie eine regelrechte Traumatisierung.

Ich muss daran denken, wie ich in der 5. Klasse seinerzeit von Szenen aus dem Filmen erzählte (Außerirdische, die in die Körper der Menschen eindringen, und diese dann steuern), und mich die meisten Menschen nur verwirrt anschauen konnten.

Wäre mir lieber gewesen, ich hätte die Serie erst mit 16 aufwärst gesehen, aber die Neugier war nun mal stärker...


:evilgrin: ;)


Do Jan 27, 2005 6:14 pm
Profil
Ich habe ein hartes Training bestanden
Ich habe ein hartes Training bestanden
Benutzeravatar

Registriert: So Jan 09, 2005 9:33 pm
Beiträge: 819
Wohnort: Franken
Beitrag 
Man merkt, das du inzwischen wohl auch dich näher mit dem Buch von H.G. Wells beschäftigt hast.

Es ist schön, dass du mitdenkt, und eben die variable Verfilmung zum Buch-Titel "War of the Worlds" hier in einem eigenen Thread ansprichst und erwähnst: 1953 "Kampf der Welten"
(der neue abgewandelte Titel hat schon seine vorzeitige Berechtigung anscheinend!)

Für seine Zeit (die 1950er) war es schon ein "Meisterwerk" in der Branche und bekam 1 Oskar für die damalige Effekt-Technik! Hochgelobt wird er auch deshalb, weil er eben den Zeitgeist und die Spannung und durch die Action sehr unterhaltsam - auch immernoch - ist.

Die Serie zu WOTW "Krieg der Welten - die Auferstehung" (1989-90) 2 Staffeln, läüft übrigens zum wiederholten Male jährlich seit 2001 wieder im TV - und zwar auf Premiere Sci-Fi.
Bilder zur Serie gibt es übrigens hier:
http://forums.eveofthewar.com/photos/index.php?cat=24
und auch auf http://www.eveofthewar.co.uk unter ---->TV-Series

Aber der Unterschied - wie auch genauso der Film von 1953 - haben eben nicht mehr allzuviel bzw. nicht alles mehr mit dem ORIGINAL-BUCH von H.G. Wells zu tun.
Leider wird ja immer wieder von einer "Remake-Verfilmung" gesprochen!
Man kann dieseeben nicht vergleichen, weil eben die Dreibeiner für Ufos (der Zeit der 1950er Rosswell-Gerüchte) ersetzt wurden und leider diese dreibeinigen Maschinen, worauf die Ursprungs-Idee eigentlich beruht, nicht verwendet wird.

Aber Spielberg z.B. will blos bestimmte Effekt-Momente (wie eben die Blitze aus dem Trailer) von dieser 1953-Version verwenden. Ansonsten möchte er sich auch gerne an das Buch halten und sogar die Panik-Ängste aus dem Hörspiel von 1938 miteinbauen!
Er hatte zwar mal die Idee, irgendwelche fliegendenden Maschinen oder was auch immer mit-einzubinden, nur will er darauf kein besonderes Augenmerk legen. Ob er diese nun im Film einbezog oder einbezieht, wird man wohl erst frühestens in den Trailern oder im Film selbst sehen können.




Edited By Eloise on 1106855781

_________________
Tripodische Grüsse


Do Jan 27, 2005 9:52 pm
Profil YIM
Freier Mensch
Freier Mensch
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 15, 2005 5:27 pm
Beiträge: 2707
Wohnort: Bei Köln
Beitrag 
Wie schon gesagt, ich bin froh, dass seinerzeit Ufos, statt den Dreibeinern, Verwendung fanden.

Meiner Ansicht nach passte das besser bzw. hätten Dreibeiner 1953 mit Gewissheit nicht echt aussehen können.


@Dich-näher-beschäftigst :
Wie schon gesagt, wir sprechen hier über eine Serie aus meiner Kindheit! :rolleyes: :), die aber definitiv nichts für ein Kind war (<-- wird just in diesem Moment daran erinnert, wie er damals zur Grundschule und die ganze Zeit die Hand so formte, als hätte sie 3 Alien-Finger - was krabbenähnlich ausgesehen haben muss [loool])




Edited By LouisdeFuines on 1133966814


Fr Jan 28, 2005 7:52 am
Profil
Ich habe ein hartes Training bestanden
Ich habe ein hartes Training bestanden
Benutzeravatar

Registriert: So Jan 09, 2005 9:33 pm
Beiträge: 819
Wohnort: Franken
Beitrag 
Die Zeit wo du ansprichst, ist ein sehr interessanter Ansatzpunkt.

Ob 1953 wirklich Dreibeiner im einem Film Verwendung finden könnten?
Ich glaube darüber hat bestimmt noch so keiner richtig nachgedacht und sich damit beschäftigt.
Wir wissen ja, warum man damals sich auf UFOS "einstellte". Es war eben gerade die Roswell-Zeit und die Bedrohung durch die "kleinen Aliens mit ihren grossen kugelrunden Augen". *g*
(also ich fand die immer recht niedlich, wie sie in der Dokumentation von 1949 dann später gezeigt wurden)

Dann stellt sich auch gleich die Frage:
Ab wann wäre es möglich gewesen, Dreibeiner in einem Film oder Serie "auferstehen" lassen zu können? :?:

Unsere viel geliebte Serie entstand ja in den 1980ern (1984).
Ob es in den 1960ern oder 1970ern auch schon möglich gewesen wäre? :?:

Nun, du sprichst ja deine Kindheit + somit wohl auch die Serie "Krieg der Welten - die Auferstehung" an! Diese war ja bekanntlich erst 1992 in Deutschland auf Pro7 1x gezeigt worden und dann erst wieder seit 2001 auf Premiere.
Und in dieser Serie spielten ja auch keine Dreibeiner mit.
Im Prinzip zielt der auch eher auf den Film "Die Begegnung der 3. ausserirdischen Art" ab, wo man mit Aliens Kontakt versuchte. Aber eigentlich noch eher ein Remake von "Body Snackers - die Körperfresser kommen" sein könnte. Und wenn ich mich nicht täusche, war dies sowieso eine "Erwachsenen-Sendung", auch wenn Pro 7 dies damals um ca. 13-14 Uhr zeigte.
Man nahm damals wohl an, das noch nicht viele Kinder auf die damals noch "neuen Kabel-Sender" (wir bekamen dies auch erst 1995!!!) sich sowas ansehen würden, weil die neuen Sender teilweise sich auch an Erwachsene richtete.

Mal ganz von den vielen Japan-Animes abgesehen, die teilweise auch sehr brutel rüberkommen, aber dies ist ja rein typisch für japanische Animes. Nur sah man in Deutschland damals noch Animes als Ansatzpunkt für Kinder, weil man sich eher weniger mit den Anime-Inhalt aus Japan beschäftigte und es einfach den Kindern überlies.

_________________
Tripodische Grüsse


Fr Jan 28, 2005 5:36 pm
Profil YIM
Beitrag 
Die Serie wurde 88 bis 89 gemacht!


Fr Jan 28, 2005 10:01 pm
Freier Mensch
Freier Mensch
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 15, 2005 5:27 pm
Beiträge: 2707
Wohnort: Bei Köln
Beitrag 
Wenn man bedenkt, welche Schwierigkeiten bereits bei der Produktion von Tripods bestanden haben, die dreibeinigen Bewegungen darzustellen (Laut Produktion bewegten sich die Dinger zunächst nur im Kreis), glaube ich, dass ein oder zwei Jahrzehnte zuvor dies nicht "leichter" gewesen wäre.


Mit heutiger Computertechnik, kein Problem.
Das Problem liegt mehr woanders:
Einige Dreibeiner waren kleine Nachbauten (Zumindest ein Model war in "echter" Höhe gebaut worden, also dem Maßstab gerecht).
Ich hab es unheimlich gern, wenn solche Produktionsmethoden angewandt werden, da dies paradoxerweise echter auf mich wirkt.


Der Grund:
Der Film wird dann seinem Anspruch gerecht. Perfekte Animationen wollen etwas darstellen, was mit Nachbauten nicht geht. Sie wollen realistisch wirken, ohne ihrem eigenen Anspruch gerecht zu werden (zu können).

Wenn jemand aber diesen Anspruch auf Perfektion gar nicht erhebt und nicht durch permanenten Computereinsatz den Eindruck erweckt, dem wäre so, wirkt glaubwürdig.

Alle, die das "alte" Pirates! gespielt haben und es mochten, verstehen, was ich meine.

Es ist nicht das äußere Erscheinungsbild, was zählt, sondern die Fähigkeit eines Filmes, die eigene Phantasie in Gang zu setzen.
Dies zu erreichen ist eine Meisterleistung, welche selten gelingt.
Ich möchte an dieser Stelle, außer Tripods, 2 Beispiele nennen, in welchen dies in filmischer Hinsicht meiner Ansicht nach besonders gelungen ist:

1. Ben Hur:
Juda Ben Hur wird auf die Galeeren geschickt, auf dem Weg dorthin kommt der Sklaventrupp an einer Oase vorbei, in welcher der junge Jesus tätig ist.
Jesus will dem verdurstenden Ben Hur Wasser geben, worauf der aufsichtshabende Römer auf Jesus zueilt, um ihm einen Hieb zu versetzen.
Jesus steht auf, wir ihn nur von hinten, schaut dem Römer ins Gesicht, dieser kann daraufhin nicht mehr sein geplantes Tun fortsetzen.
Was geht in diesen Mannes Kopf gerade vor? Wie muss das Gesicht Jesu ausgesehen haben, welches ihn so stark beeinflusst haben?
Diese Fragen stelle ich mir noch heute! Ich könnte mir dies noch 30 Mal anschauen: Meine Phantasie wurde angeregt durch "scheinbar" einfachste Schauspielkunst.


2. Vaterland:
Vor allem anderen konnte es die Musik in diesem Film bewirken, dass ich Gänsehaut bekam.
Vor allem trifft dies auf die Alltagszenen dieser Alternativvergangenheit zu, sowie die Endszene, in welcher Hitler zum Podium hochsteigt.
Ich musste mich immer wieder in diese Welt hineinversetzen, mit heutigem Wissen, und darüber nachdenken, wie das wäre, in einer solchen Welt zu leben.....


Oh je, ich glaube fast, die Eloise hat mich schon, was die Länge der Beiträge betrifft, angesteckt!

Deswegen gehe ich jetzt zum Arzt und lasse mich impfen. :evilgrin:


Fr Jan 28, 2005 10:12 pm
Profil
Ich habe ein hartes Training bestanden
Ich habe ein hartes Training bestanden
Benutzeravatar

Registriert: So Jan 09, 2005 9:33 pm
Beiträge: 819
Wohnort: Franken
Beitrag 
[quote="Guest"][/quote]
Was die Technik der Dreibeiner angeht bzw. die Special-Effects-Arbeit, so kann ich nicht mitreden.
Du scheinst dies aber mit der "Frage des Zeitgeistes" zu verbinden, wann die technischen Voraussetzungen dazu geben hätten sein könnten. Was natürlich auch eine These wäre.
Eine andere Modivikation wäre es, ob die Menschen die Kraft und willes wären, mit der Angst umzugehen, und man rein von der Fantasie/Idee her, Dreibeiner in eine Film-Story umsetzbar/einsetzbar wären.

Aber du bist ja sehr weit vom Thema abgewichen und irgendwie ist mir auch einiges teilweise zu hoch.
Aber eigentlich sollte dies mit den Dreibeinern eher extra diskutiert werden,
weil hier sollte es ja ursprünglich mal um die "Filme/Serie OHNE die Dreibeiner" gehen! *g*
Da deine Abschweifungen ja doch sehr komplex sind und komplett nix mehr mit den Dreibeinern zu tun hat.

Aber ich glaube, ich könnte mir denken, worauf du hinaus willst.

z.B. was die Wirkung der Zuschauer zum Film betrifft, die filmisch Umsetzung des Ganzen in ihrem Phasern zu "erleben", die Atmopshäre des Stoff-Inhaltes des Filmes mitzuerleben und zu begreifen und eben mitzufiebern.
Dies ist aber auch genauso, wen Filme heute mit Orchester-Musik unterlegt sind, da bekommt man auch eine Gänsehaut.

Im Prinzip hätte doch einfach ein Jusus-Film gereicht, als stattdessen eine Jesus-Szene aus dem "Ben Hur"-Film als Beispiel zu verwenden. Gibt es denn nicht in den vielen Jesus-Filme nicht auch ähnliche Begebenheiten? Naja, egal.
Ich kenne ja leider "Vaterland" nicht....*think* Habe aber davon schon gehört und er soll gut gemacht sein. Würde ihn auch mal gerne sehen.
Aber ich denke, du wolltest hier nur mal auf die Musik eingehen. Denn Musik kann ja bekanntlih viel Aussagen + hat viel Aussagekraft.




Edited By Eloise on 1106961073

_________________
Tripodische Grüsse


Sa Jan 29, 2005 3:05 am
Profil YIM
Ich habe ein hartes Training bestanden
Ich habe ein hartes Training bestanden
Benutzeravatar

Registriert: So Jan 09, 2005 9:33 pm
Beiträge: 819
Wohnort: Franken
Beitrag 
Guest hat geschrieben:
Die Serie wurde 88 bis 89 gemacht!

Ja, natürlich wissen wir dass die Serie zu diesem Zeitpunkt entstand.
Aber es ging jetzt um die deutsche Erstaustrahlung!
Diese war 1992 auf Pro7 der Fall:
http://www.epguides.de/warworld.txt

_________________
Tripodische Grüsse


Sa Jan 29, 2005 3:10 am
Profil YIM
Freier Mensch
Freier Mensch
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 15, 2005 5:27 pm
Beiträge: 2707
Wohnort: Bei Köln
Beitrag 
Manchmal muss man abschweifen, um etwas deutlich zu machen.

Abstrakte Gebilde lassen sich so auf ihren gemeinsamen Nenner hin eher untersuchen.

Ben Hur und Vaterland wurden von mit einzig zu dem Zweck erwähnt, um das "Fesselungsmoment" näher definieren zu können.

Du hast sicher Recht, Eloise, wenn du behauptest, solche Momente würden sich noch bei zahlreichen anderen Filmen finden. Wie bereits erwähnt, waren das lediglich die für mich pregnantesten Beispiele.

Ach ja:
Meine persönliche Horrorepisode der TV-Serie:
--> Willkommen in Beeton (Schauder)




Edited By LouisdeFuines on 1106986345


Sa Jan 29, 2005 10:05 am
Profil
Beitrag 
Oder die Folge in dem die Auserirdischen in Holzfäller Körpern im Klo auftauschen und sich die Körper von Häftlingen nahmen! Mit der Szene in der Man sieht wie die Beine hoch schweben und nur noch 2 Qualmenen Stiefel unter kommen.


Sa Jan 29, 2005 10:36 am
Freier Mensch
Freier Mensch
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 15, 2005 5:27 pm
Beiträge: 2707
Wohnort: Bei Köln
Beitrag 
In dieser Folge waren die Häftlinge meines Wissens nach auf dem Weg zu einem Eishokey-Spiel, in welchem sie gegen andere Häftlinge antreten sollten.

Eines der Aliens "verstand" das Spiel wohl nicht so recht, und riss einem Gegenspieler einfach den Arm ab :evilgrin:


Sa Jan 29, 2005 1:18 pm
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 11 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de