Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Mo Dez 18, 2017 5:16 am



Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Logikfehler Fusionsreaktor? - Filmfehler 
Autor Nachricht
Neuling

Registriert: Mi Mär 16, 2005 12:42 pm
Beiträge: 7
Beitrag 
Pierre erzählt Fritz in der Serie, daß die Energieversorgung der Dreibeinerstadt von Menschenhand erbaut wurde und zwar vor über hundert Jahren, noch bevor die Dreibeiner kamen. Das hieße ja daß es in den 80er Jahren schon einen Fusionsreaktor gegeben hätte, der verläßlich Energie liefert. Dies wird aber frühestens in 50 Jahren der Fall sein.
Christopher hätte ich locker abnehmen können, daß er in den 60ern annahm, die Menschheit ist in den 80ern soweit einen Fusionsreaktor zu bauen, aber er hat ja zum einen nie in seinen Büchern irgendwelche Zeitangaben gemacht zum anderen ist auch nicht die Rede davon, daß die Meister eine bestehende menschliche Energieversorgung verwenden.
Die Macher der Serie allerdings haben sich diesen Fehler selber eingebrockt, da sie den Zeitpunkt der Handlung mit angeben (2089 etc.) und die Produktion aus den 80ern stammt (dem Zeitpunkt als die Invasion eigentlich kam).

Hab ich was übersehen oder ist jemandem von euch dieser Fehler auch schon aufgefallen?


Mi Mär 16, 2005 4:40 pm
Profil
Freier Mensch
Freier Mensch
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 15, 2005 5:27 pm
Beiträge: 2630
Wohnort: Bei Köln
Beitrag 
Gut überlegt! :).

In Filme wie "Terminator" und "Die Klapperschlange" sehen wir ja, dass die Erde bereits 1997 den Bach runtergegangen ist.

Laut Nostradamus fängt der Dritte Weltkrieg 2006 an.

Also haben wir noch ein Jahr zum halbwegs vernünftigen Leben.
Ich ziehe es vor, dieses Jahr noch in diesem Forum zu verbringen :)




Edited By LouisdeFuines on 1110984420


Mi Mär 16, 2005 4:44 pm
Profil
Neuling

Registriert: Mi Mär 16, 2005 12:42 pm
Beiträge: 7
Beitrag 
wenn die macher der serie schon so viele änderungen zu der buchvorlage eingebaut haben, dann hätten sie die invasion doch einfach nur 50 jahre vor der handlungszeit plazieren müssen. das wäre dann so um 2040 rum und ein fusionsreaktor wäre dann auch machbar (hoffentlich nicht zu optimistisch sind immerhin nur noch 35 jahre).


Mi Mär 16, 2005 5:16 pm
Profil
Ich bin auf der Flucht
Ich bin auf der Flucht
Benutzeravatar

Registriert: Di Apr 13, 2004 3:06 am
Beiträge: 119
Beitrag 
Kann es sein das die die Definition zu locker sehen... und zwar zwischen einem atomreaktor und einem Fusionsreaktor?
das eine ist Kernspaltung das andere Kernfusion.

MFG

Moc


Mi Mär 16, 2005 7:42 pm
Profil
Neuling

Registriert: Mi Mär 16, 2005 12:42 pm
Beiträge: 7
Beitrag 
also soweit ich mich erinnern kann, ist es definitiv ein fusionsreaktor, ich glaube pierre erklärte daß es sich um die energie der sonne handelt.


Mi Mär 16, 2005 7:50 pm
Profil
Freier Mensch
Freier Mensch
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 15, 2005 5:27 pm
Beiträge: 2630
Wohnort: Bei Köln
Beitrag 
Oder es ist ein "Easteregg" *lacht


Mi Mär 16, 2005 9:05 pm
Profil
Ich habe ein hartes Training bestanden
Ich habe ein hartes Training bestanden
Benutzeravatar

Registriert: So Jan 09, 2005 9:33 pm
Beiträge: 819
Wohnort: Franken
Beitrag 
Ich weiss nicht, ob damit dienen kann oder ob es hilft, wenn ich hierzu mal 2 Postings aus dem alten Parsimony-Forum noch gefunden hab: *gg*

http://216.239.59.104/search?....0&hl=de
http://216.239.59.104/search?....r&hl=de

... die Stadt der Dreibeiner soll einen Atomreaktor haben der noch von
den Menschen stammt.Nach der Beschreibung kann die Stadt also nur dort
stehen, wo sich der Reaktor Muehlheim-Kehrlich (naehe Koblenz) befindet.
ABER:
Der Reaktor durfte nie ans Netz gehen . Es stellen sich also die Fragen:
1. Haben die Tripods eine Ausnahmegenemigung bekommen,oder
. betreiben sie das Atomkraftwerk illegal ?
2. Wird es doch nichts mit dem Atomausstieg, oder wird nur
die Laufzeit verlaengert ?
3. Hat das ganze etwa etwas mit den Schwarzgeld-Konten der
CDU zu tun? ( Da stellt sich die Frage,wann genau die Tripods
auf die Erde kamen. Weiss das jemand genau ?)

Bei meiner Kappe:
Ich verlange butalst mögliche Aufklärung

Der Värschwöra

.......................................................
Antwort von Denis Freund:

Zu den Punkten ;-):

AKW ist falsch, KKW, also Kernkraftwerk trifft die Funktionsweise wesentlich besser.

Mülheim Kärlich war ein sogenannter Druckwasserreaktor, mit einer Nennleistung von 1302 MW.
Ans Netz gegangen ist er 1986, die Stillegung geschah hauptsächlich aufgrund diverser Formfehler bei der Errichtung.
----------------------------------------
Off Topic: Grundsätzlich sind Druckwasserreaktoren wegen ihres negativen Dampfblasekoeffizienten sicherer als beispielsweise graphitmoderierte Reaktoren, also die RBMK´s in Osteuropa, die einen positiven Dampfblasenkoeffizienten aufweisen. Die Gefahr einer Kernschmelze stellt hier dennoch ein gewisses Risko da (wenn die Schmelztemperatur von Uran erreicht ist, geht die "Suppe" dann durch das Betonfundament, da nützt auch kein Containment) - problematisch hier auch die Reaktion von Zirkonium unter hohen Temperaturen (=> Wasserstoff) aber das führt zu weit.
-------------------------------
Wichtig:
Der Reaktor der Meister war allerdings kein KKW, sondern ein Fusionsreaktor, also ein völlig anderes Design, an dem die Wissenschaftler momentan noch hart arbeiten.

Das mit dem Atomausstieg wäre auch unter einer CDU/ CSU Regierung unausweichlich, zum einen sind KKW´s extrem teuer, zum anderen werden beim Abbau von Uran extreme Umweltschäden hervorgerufen (=>"saubere Energie"), aber der wichtigste Punkt: Uran ist eine sehr begrenzte Ressource. Wenn wir nicht gerade auf die brandgefährlichen schnellen Brüter mit Natriumkühling setzen, ist in ein paar Jahren Schluß, schlichtweg weil kein Uran mehr da ist.
In den 70ern wurde dies bereits für Ende der 90er vorausgesagt. Einzig das Faktum, das in der Zwischenzeit nur noch wenig KKW´s gebaut wurden, hat diese Frist etwas verlängert.

Die Dreibeiner kamen im Buch etwa gegen Ende der 60er auf die Erde, im Film etwa Mitte/ Ende der 80er, da gabs also Mülheim Kärlich schon, aber nicht in der Fusionsausführung, das wird, so es denn jemals funktioniert, noch Jahre dauern.

Sorry, bin etwas vom Thema abgwichen *g* - es ist aber ziemlich interessant.

Denis

_________________
Tripodische Grüsse


Mi Mär 16, 2005 9:07 pm
Profil YIM
Freier Mensch
Freier Mensch
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 15, 2005 5:27 pm
Beiträge: 2630
Wohnort: Bei Köln
Beitrag 
Wenn ich mal jetzt 90 % der obigen Ausführungen ignoriere, da mich Technik weniger interessiert:

Wären die Trionier also in Wirklichkeit weiter geflogen, da wir hier keine Fusionskraftwerke haben (Und kein anderer)?

Bräuchten die Trionier lediglich Atomkraft, so wären wunderbare Basen doch in Nordkorea und dem Iran und den USA denkbar.


Mi Mär 16, 2005 9:17 pm
Profil
Freier Mensch
Freier Mensch
Benutzeravatar

Registriert: Mo Apr 19, 2004 11:28 pm
Beiträge: 980
Wohnort: Schwabenland
Beitrag 
Das ist eine gute Frage*g*.. Für mich sieht das garnet aus wie Atomkraft oder so, wenn man das in der Serie so sieht... ehr an ein Wasserkraftwerk, war ja auch die Idee von Beanpole und den Anderen als die Stadt betrachtet haben während den Spielen...außerdem läuft niemand in Schutzkleidung rum, die man ja für Atomkraft bräuchte..Bild aber ich kenn mich mit Technik net wirklich aus...

_________________
Bild
Wills Putze


Mi Mär 16, 2005 10:53 pm
Profil
Freier Mensch
Freier Mensch
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 15, 2005 5:27 pm
Beiträge: 2630
Wohnort: Bei Köln
Beitrag 
Interessante Frage:

Hätte auch ein AKW den Erfordernissen entsprochen?


Do Mär 17, 2005 8:29 am
Profil
Freier Mensch
Freier Mensch
Benutzeravatar

Registriert: Mo Apr 19, 2004 11:28 pm
Beiträge: 980
Wohnort: Schwabenland
Beitrag 
Für mich sah es net so fortschrittlich aus.. zumindest als sie Energienot hatten, da hat man ja die Pumpen(oder wie auch immer man das net) gesehen...
Wäre es denn möglich? Wo sind unsere Technikfreaks?

_________________
Bild
Wills Putze


Do Mär 17, 2005 5:20 pm
Profil
Ich bin auf der Flucht
Ich bin auf der Flucht
Benutzeravatar

Registriert: Di Apr 13, 2004 3:06 am
Beiträge: 119
Beitrag 
Möglich ist das es eher einer " Feldlösung" entsprungen ist um schnellstmöglich einen Stützpunkt zu haben
und daher auf einer von Menschen kontruierten Anlage besteht. Daher auch das altmodische Aussehen und die Pumpen.

MFG

Moc


Fr Mär 18, 2005 1:05 am
Profil
Freier Mensch
Freier Mensch
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 15, 2005 5:27 pm
Beiträge: 2630
Wohnort: Bei Köln
Beitrag 
ich frage immer noch:

Hätte ein AKW den Erfordernissen ebenfalls entsprochen?


Fr Mär 18, 2005 7:57 am
Profil
Freier Mensch
Freier Mensch
Benutzeravatar

Registriert: Mo Apr 19, 2004 11:28 pm
Beiträge: 980
Wohnort: Schwabenland
Beitrag 
Was ist eine Feldlösung?

_________________
Bild
Wills Putze


Fr Mär 18, 2005 8:18 am
Profil
Freier Mensch
Freier Mensch
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 15, 2005 5:27 pm
Beiträge: 2630
Wohnort: Bei Köln
Beitrag 
Feldlösung = Lösung, die man im Kronfeld liest :evilgrin:


Fr Mär 18, 2005 3:58 pm
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de